Aktuelle Forschungen zu kommunalem Schriftgut vor 1806

Neues zum Bestand Buer im Stadtarchiv Gelsenkirchen

Der Archivar und Historiker Prof. Dr. Wilfried Reininghaus war diese Woche bei uns im Stadtarchiv Gelsenkirchen. Hier forschte der ehemalige Präsident des Landesarchivs Nordrhein-Westfalens zur kommunalen Schriftlichkeit vor 1806. Ein Großteil des Schriftguts der heutigen Stadt Gelsenkirchen im Archiv entstand zwar erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts, jedoch verweist ein 1806 aufgestelltes Verzeichnis im Bestand Buer auf das Archiv der Freiheit Buer (Sig. Bu 2338).

„Aktuelle Forschungen zu kommunalem Schriftgut vor 1806“ weiterlesen

Stadtjubiläen in Gelsenkirchen

Eine historische Rückschau aus aktuellem Anlass

Artikel entstand im Rahmen einer Praktikumsrecherche

In nicht allzu ferner Zukunft stehen für Gelsenkirchen mehrere Stadtjubiläen an: Im Jahr 2025 jährt sich die Stadtrechtsverleihung an Gelsenkirchen zum 150. Mal. 2028 feiert Gelsenkirchen dann gleich zwei Jubiläen: Vor 125 Jahren –  am 1. April 1903 fand die Eingemeindung der Ortschaften Ückendorf, Schalke, Braubauerschaft (später: Bismarck), Heßler, Bulmke und Hüllen statt. Ausschlaggebend hierfür war ein Beschluss des Preußischen Landtags. Gelsenkirchen stieg damit zu einer Großstadt mit 138.000 Einwohner auf. 25 Jahre später, am 1. April 1928, erfolgte der Zusammenschluss von Gelsenkirchen, Buer und Horst. Jetzt betrug die Einwohnerzahl der Stadt 320.000.

Signatur: StA Ge, BRD/P 597
„Stadtjubiläen in Gelsenkirchen“ weiterlesen
Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search